Jede Menge Taschen-Bücher… I am nosy for bags

books

(English version below)

Wissen musste her, das wusste ich sowieso. Es erschien mir zwar prima, wenn ich mir eigene Designs für Taschen ausdenken kann, allerdings sollte ich ganz sicher die bestehenden Techniken erlernen und kennen. Also: Bücher bestellt, Bücher gelesen und viele Sachen ausprobiert. Das waren meine nächsten Schritte. Besonders geholfen hat mir bei meinen Recherchen folgendes Buch:

bagdesign-cover

Diese Veröffentlichung enthält keine Nähanleitungen, sondern ist eher so eine Art Bibel für Taschendesigner. Alle nur erdenklichen Taschen aller Art zu vielen Verwendungszwecken sind hier zeichnerisch aufgelistet. Diese Vielfalt und Übersicht bringt mich einfach auf tolle eigene Ideen.

bagdesign-innen

Und das ist es doch, worum es geht. Jeder, der Mode macht, muss eigene Ideen auf den Markt und buchstäblich an den Menschen bringen. Sonst verhungert er. Doch bevor ich mich mit diesen Dingen weiter beschäftigt habe, stand eine Grundsatzdebatte an. Was will ich eigentlich? Und was kennzeichnet mein Label? Die Antworten auf diese Fragen kommen im nächsten Beitrag.

(English version)

I have to learn o lot. I am quite proud that I´m able to create new designs for bags and other products. But to know lots of existing techniques is absolutely necessary. By the way: I ordered many books about sewing bags and I´ve read them. The highlight of all my books is the following publication:

bagdesign-cover

This is not a How-To-Book. It´s more a kind of a bible for bag-designers. It contains hundreds of drawings of bags of nearly all kinds. This plurality kicks my imagination and delivers new ideas. These 29€ were a good investment.

bagdesign-innen

Creating new products: That is the real thing in case of fashion. Everyone who works as a creative in the world of fashion has to do that. Otherwise he will fail. I had to make a cut in this diskussion. It was very important for me an my label to create a kind of philosophic basement of all: What do I want? Why is my label very special and unique? and so on… These questions will be answered in the next articles.

Ein Gedanke zu „Jede Menge Taschen-Bücher… I am nosy for bags“

  1. Ob kleines Handtäschchen oder Travel-Rucksack: Taschen kommen in allen Formen und Farben und können dabei einiges über ihren Träger preisgeben (vor allem den Modegeschmack dieser Person). Sie sind sicherlich eines der wichtigsten Accessoires für das perfekte Outfit und nebenher auch noch nützlich! Dieses Jahr waren ja besonders die sogenannten „Belt-Bags“ im Trend, klein aber fein!
    Das Grundwissen als Basis für das neue Unternehmen aufzubauen ist sicherlich keine schlechte Idee, dabei können besonders Taschen ungemein kompliziert in der Technik sein und je kreativer das Design, desto tougher wird womöglich das ganze Procedere mit Schnittmuster erstellen, Schneiden, Nähen und „Zusammenbauen“ der Handtasche (oder eben jeglicher anderen Tasche) sein. Fashionary bietet ja einiges an gebräuchlichen Büchern, besonders empfehlenswert ist das Buch mit dem Titel „Fashionpedia“, ebenfalls von Fashionary, das sich quasi selber schon als Fashion Bibel für Modedesigner betitelt. Aber das ist ja nur das A und O für einen wahren Modedesigner und eines der wichtigsten Elemente ist die Kreativität, welche man sicherlich nicht von Büchern lernen kann. Ich bin gespannt auf deine kreativen Resultate, eine Stricktasche wäre vielleicht auch mal was Interessantes und würde zu deinem restlichen Sortiment passen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s